Bericht zur Sitzung vom 18.1.2017

1.Genehmigung der Tagesordnung

2.Genehmigung des Protokolls zur Sitzung am 28.9.2016

3.Genehmigung des Protokolls zur Sitzung am 23.11.2016

4.BHKW und/oder Notstromaggregat für Einfamilienhäuser

5.Heizungsanlage der Gemeindehalle

6.LED-Straßenbeleuchtung

7.Internet-Auftritt und Kommunikation

8.Arbeitsgruppen wiederbeleben.

9.Vorträge über ausprobierte Energiemaßnahmen

wie PV, Sonnenwärme, Wärmepumpe, E-PKW

10.Ideensammlung zu neuen Aktivitäten und Start dazu

11.Verschiedenes

 

1.Einstimmige Genehmigung der Tagesordnung.

 

2.Das Protokoll zur Sitzung am 28.9.2016 wurde einstimmig genehmigt.

 

3-Das Protokoll zur Sitzung am 23.11.2016 wurde einstimmig genehmigt.

 

4.Das Thema „Zentrale Warmwasserversorgung“ oder Blockheizkraftwerk (BHKW) behandelt der Ortsgemeinderat Wöllstein am 26.1.2017 im Hinblick auf ein Neubaugebiet. H. Pfeiffer und H. Fender werden an der Sitzung teilnehmen.

Die BHKW-Technik Ist auch für Ein- und Mehrfamilienhäuser machbar, aber nicht so einfach wirtschaftlich zu gestalten, weil über das Jahr hinweg der Strom- und der Wärmebedarf stark schwanken. Empfohlen wurde die Anschaffung eines Notstromaggregates für einzelne Häuser. Vorteilhaft ist ein Aggregat mit mindestens 5kW-Drehstromleistung. Dann stehen pro Phase rund 2kW zur Verfügung und mit Hilfe von einer geschickten Umschaltung vom Netz auf Notstromversorgung können alle Verbraucher im Haus weiter betrieben werden. Allerdings nicht alle gleichzeitig.

 

5.Zur Heizungsanlage der Gemeindehalle wurde ein Messprogramm erstellt und Datalogger beschafft. Webcameras überwachen die Zählerstände für Gas und Strom. Über Einsparmöglichkeiten wird nach Beendung der Messungen berichtet.

 

6.Die Ausschreibung zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED steht auf der Tagesordnung des Verbandsgemeinderates am 24.1.2017. H. Pfeiffer und H. Fender nehmen teil.

 

7.Der Internet-Auftritt und die Kommunikation des AK Energie wurden dankenswerterweise bereits von H. Angermann geschaffen. H. Fender muss das nicht neu erfinden. Unter http://arbeitskreis-wöllstein.de stehen Informationen und links zu interessanten Literaturstellen zur Verfügung. Selbstverständlich kommen die Berichte zu unseren Sitzungen auch rein. Es kann jeder Beiträge liefern. Diese sollten bitte über H. Fender gehen. Damit H. Angermann nicht zu viel Arbeit hat, muss es ein Word-Dokument sein. Mit Rücksicht auf Autorenrechte dürfen links benutzt werden, aber keine Kopien von Aufsätzen. Mit eigenen Worten zusammenfassen darf man.

Auf der Webseite der Gemeinde Wöllstein, die man über „Gemeinde Wöllstein“ erreicht, kann man auch Informationen zum AK Energie oder links finden. Dafür muss man „Start“, „Gemeinde“ und „Moderation“ anklicken. Ein Dankeschön an Frau Müller.

 

8.Das Wiederbeleben von Arbeitsgruppen kam nicht so recht in Gang, weil nur 6 Personen an der Sitzung teilnahmen. Im Protokoll der 1.Sitzung des AK Energie im Jahr 2016 findet man:

8.1.Konzept Heizungsoptimierung des Gemeindezentrums. Da sind Pfeiffer und Fender aktiv.

8.2.PV Bericht 2015 bearbeitet weiterhin H. Pfeiffer.

8.3.Neubaugebiet Wöllstein ist vakant, aber H. Pfeiffer und H. Fender verfolgen das BHKW.

8.4. Museum für freie Energiegeräte. H. Schröder wird einen Vortrag über schon gebaute Geräte für freie Energie halten.

8.5.Nachhaltigkeitskataster Wöllstein. Vakantes Thema.

8.6.Wasserkraft am Appelbach. Vakantes Thema.

8.7.LED-Umstellung. H. Pfeiffer und H. Fender sind am Thema dran.

9.Vorträge über ausprobierte Energiemaßnahmen zielen zunächst auf den Energieverbrauch von Ein- und Zweifamilienhäusern. H. Pfeiffer wird über sein Haus berichten und H. Fender auch. H. Pfeiffer erstellte ein Formular mit wichtigen Angaben wie beheizte Fläche, Wandaufbau usw., die einen Vergleich von Energiesparmaßnahmen möglich machen. (s. Anl. Checkliste Haus)

10.Ideensammlung: Kam angesichts der fortgeschrittenen Zeit etwas zu kurz.

11.Verschiedenes. Die nächste Sitzung findet am 8.3.17 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.